V-tech Leistungsprüfstände

Rollenprüfstände

Deine Firma steht auch für die Prüfung von Verbrennungsmotoren und du suchst nach einem modernen Rollenprüfstand, der dich schnell und vor allem wirklich genau die Motorleistung messen lässt? Möchtest du vielleicht direkt vom Hersteller einen mobilen Leistungsprüfstand, gebraucht oder natürlich ganz neu, kaufen? Mach dich mit unserem Angebot an Messgeräten zur Leistungsprüfung der Serie VT näher bekannt! Alle unten gelisteten Funktionsprüfstände sind zwar mobile Anlagen, es besteht aber die Möglichkeit, sie in eine Arbeitsgrube einzubauen. Bei unserer Firma kaufen Sie einen Einachs- bzw. Allrad-Rollenprüfstand, der in den folgenden Betrieben und Unternehmen zum Einsatz kommen kann:

  • Autowerkstätten,
  • Tuning-Werkstätten,
  • Firmen für Montage von Autogasanlagen,
  • Firmen für Kfz-Leistungsprüfungen,
  • Profis für Motorräder und Quads.

V-tech Dynamometers - Hersteller von Leistungsprüständen

Die Leistungsprüfstände von V-tech sind bereits seit fast zwanzig Jahren auf dem europäischen Markt. Unsere ersten Prüfstände entstanden im Jahre 1999 und zeichneten sich von Anfang an durch eine unvergleichliche Messgenauigkeit und hohe Betriebssicherheit aus. Innerhalb der weiteren Jahre wurde das Konzept von mobilen und stationären Inertialrollenprüfständen sowie Prüfständen mit Wirbelstrombremsen allmählich durch unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung entwickelt, was die Palette der angebotenen Produkte beträchtlich erweitert hat.

Unser Angebot umfasst zurzeit Leistungsprüfstände sowohl in Inertial- als auch in Belastungsversion, Einachs-Leistungsprüfstände in Modulversion sowie 4WD-Leistungsprüfstände für moderne Fahrzeuge mit Allradantrieb.

Folgende Merkmale unterscheiden unsere stationäre und mobile Leistungsprüfstände von anderen Herstellern:

  • Immense Genauigkeit – bis zu 3000 tatsächlicher Vermessungspunkte pro Sekunde, relative Genauigkeit unter 0.1% (in Anlehnung an die vorgehaltene Technologie TrueForce II). Besser geht es einfach nicht.
  • Modulaufbau – Sie können einen Leistungsprüfstand kaufen und ihn dann um eine Wirbelstrombremse, ein Modul für Motorräder oder um zusätzliche Sensoren erweitern. Und vielleicht möchten Sie an 1000PS-Monstern Messungen vornehmen? Sie können sogar vier  Wirbelstrombremsen bis 2000PS haben!
  • Mechanische Achsensynchronisierung in Allrad-Leistungsprüfständen – Die Vermessungen können an Fahrzeugen mit fortgeschrittener Antischlupfregelung sowie mit aktivem Zentraldifferenzial vorgenommen werden.
  • Gerändelte und chrombeschichtete Rollen – für die beste Qualität und perfekten Grip!
  • Unsere stationären und mobilen Leistungsprüfstände werden von Tunern und für Tuner hergestellt – nichts kann die Einfachheit der Bedienung überbieten.
  • Sie wurden durch Rallye-Teams, Rennteams, Tuner und Servicepunkte in ganz Europa, von Spanien bis nach Russland und von Norwegen bis nach Griechenland gewählt.
  • Unsere Leistungsprüfstände werden von Tunern und für Tuner gemacht – nichts übertrifft die Leichtigkeit ihrer Bedienung.
  • Die Leistungsprüfstände werden von unserem Kundendienst vollumfänglich betreut und genießen eine mehrjährige Garantie mit der Möglichkeit der beliebigen Verlängerung.
  • Im Angebot finden Sie verschiedene Konfigurationen und Optionen für den gewünschten Prüfstand.
  • Das Upgrade der Software ist kostenlos, solange der Bremsprüfstand von unserem Kundenservice betreut wird.
  • Auch ein Leasing ist möglich. Lassen Sie den Bremsprüfstand bzw. Leistungsprüfstand, der in Ihrer Tuning-Werkstatt sofort nach der Unterzeichnung des Leasingvertrags in Betrieb genommen werden kann, sein Geld ab der ersten Messung selbst verdienen!

Leistungsprüfstände Theorie

Messmethoden für Motordrehmoment und Motorleistung

Das Problem des Testens von Verbrennungsmotoren mit stationären Leistungprüfständen ist ziemlich komplex. Für die korrekte Messung der Leistung und des Drehmomentes müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden.

Inertialmessung

Die Inertialmessung besteht darin, dass das Auto auf den Rollenprüfstand zuerst beschleunigt wird und anschließend, nach dem Auskuppeln, gewartet wird, bis das Auto ohne Betätigung der Bremse zum Stillstand kommt. Die Belastungen des Motors stellen die Rollenmasse, die Rollwiderstände und die Widerstände der Antriebseinheit dar. Die Messzeit beträgt etwa 10 bis 30 Sekunden unter voller Belastung und einige Minuten für das Ausrollen auf dem Leistungsprüfstand bis zum Stillstand. Die Leistung und das Drehmoment werden als Funktionen der Beschleunigung des Fahrzeuges auf den Rollen (Leistung, Drehmoment auf den Rädern) sowie dessen Verlangsamung (Leistung und Verlustmoment) gemessen. Deren Summe macht das Ergebnis aus, das die Motorleistung und das Motordrehmoment darstellt.

Die Inertialmessung hat im Vergleich mit der Belastungsmessung einige wesentliche Vorteile:

  • sie erfordert eine kürzere Zeit der Vollbelastung, ist daher sicherer für den Motor,
  • sie erfordert keine kostenaufwändigen Kühlsysteme für das Auto – ausreichend ist ein mittelgroßer Ventilator,
  • sie ist genauer, denn das Tensometer der Bremse sowie Einschränkungen bei der Steuerbarkeit der Bremse und deren thermisches Verhalten verschlechtern die Genauigkeit bei einer Belastungsmessung.

Die Inertialmessung weist auch einige Nachteile auf:

  • sehr starke Turbomotoren können eine hohe Belastung für den korrekten „Aufbau” der Nachladung erfordern. Ein Rollenprüfstand mit Bremse hat dieses Problem nicht – die Belastung kann man nach Ermessen steigern und die Genauigkeit wird sich nur unwesentlich verschlechtern,
  • der Inertialprüfstand erlaubt nicht, das Auto im Modus konstanter Drehzahl zu prüfen.

Die Inertialmessung verläuft wie im Folgenden dargestellt:

  • Das Fahrzeug fährt auf den Leistungsprüfstand. Eine Hebeanlage senkt das Auto auf die Rollen ab und entsperrt diese.
  • Das Fahrzeug wird in der Achse aufgestellt und anschließend mit Gurten am Messstand befestigt.
  • Untersucht wird die Übersetzung des Ganggetriebes und des Antriebes – dies kann man nach verschiedenen Methoden durchführen. Diese Information wird in das Prüfstandprogramm eingegeben. Die Zuluftventilatoren werden in Betrieb gesetzt.
  • Nachdem man sich versichert hat, dass die Motortemperatur richtig ist, fährt der Fahrer das Auto im selbst gewählten Gang bis zur gewünschten Drehzahl hoch (gewöhnlich bis zum sog. Abschneiden).
  • Der Fahrer tritt die Kupplung und lässt den Gang eingelegt. Der Rollenprüfstand verlangsamt bis zum Stillstand. Das Messergebnis wird auf dem Bildschirm angezeigt. Der Tuner kann die erhaltenen Ergebnisse (Leistung, Drehmoment, Widerstände der Mechanismen und des Rollens, Leistung auf den Rädern sowie die Ergebnisse der Messgeräte, mit denen der Rollenprüfstand ausgestattet ist), in Abhängigkeit von der Drehzahl analysieren.

Produkte

Die Leistungsprüfstände der VT-Serie sind seit mehr als einem Jahrzehnt auf dem europäischen Markt vertreten. Heute umfasst unser Angebot  einachsige Leistungsprüfstände und Rollenprüfstände für Allradfahrzeuge. Mehrere Modelle, Konfigurationen und Optionen von Rollenprüfständen sind ab Lager verfügbar.

VT-2

VT-2 Leistungsprüfstand (Inertialversion)

Ein einachsiger Leistungsprüfstand, der die Messung der Leistung und des Drehmomentes im Inertialmessverfahren ermöglicht.

VT-2/B1

VT-2/B1 Leistungsprüfstand (Belastungsversion)

Einachsiger Leistungsprüfstand, der mit einer Wirbelstrombremse mit einem maximalen Bremsmoment von 1000Nm ausgerüstet ist.

VT-2/B2

VT-2/B2 Leistungsprüfstand (Belastungsversion)

Einachsiger Leistungsprüfstand, der mit zwei Wirbelstrombremsen mit einem maximalen Bremsmoment von 2000Nm ausgerüstet ist.

VT-4

VT-4 Leistungsprüfstand (Inertialversion)

Zweiachsiger Leistungsprüfstand, der für Fahrzeuge mit Einachs- und Allrad-Antrieb bestimmt ist. Er ermöglicht die Messung der Leistung und des Drehmomentes im Inertialmessverfahren.

VT-4/B2

VT-4/B2 Leistungsprüfstand (Belastungsversion)

Zweiachsiger Leistungsprüfstand, der für Fahrzeuge mit Einachs- und Allrad-Antrieb bestimmt und mit zwei Wirbelstrombremsen mit einem maximalen Bremsmoment von 2000Nm ausgerüstet ist.

VT-4/B4

VT-4/B4 Leistungsprüfstand (Belastungsversion)

Zweiachsiger Leistungsprüfstand, der für Fahrzeuge mit Einachs- und Allrad-Antrieb bestimmt und mit zwei Wirbelstrombremsen mit einem maximalen Bremsmoment von 4000Nm ausgerüstet ist.